Großmarkthalle

 
Die frühere Großmarkthalle mit dem Hochhaus der EZB (Quelle: Hebbel)

Die Großmarkthalle wurde am 25. Oktober 1928 eingeweiht und diente bis 2004 als Großmarkt für den Raum Frankfurt. Ab Oktober 1941 wurden jüdische Mitbürger aus Frankfurt und Umgebung in den Kellerräumen der Großmarkthalle zusammengeführt und vom dortigen Bahnhof aus deportiert. Insgesamt wurden so rund 12.000 Menschen verschleppt. Heute ist hier der Sitz der Europäischen Zentralbank.